Aktuelles

Geänderter Linienverlauf der Buslinie 414

Folgende Information erreichte uns heute aus der Stadtverwaltung:

„Ab Mittwoch, den 04.11.2020 werden wir mit der Linie 414 – Abfahrt um 13.09 Uhr ab GMHütte, Schulzentrum einen 4-wöchigen Probebetrieb für die Schülerbeförderung nach Ebbendorf/Borgloh starten.

Durch diesen Probebetrieb verkehrt die Linie 414 (Gelenkbus) mit Abfahrt um 13.09 Uhr ab GMHütte, Schulzentrum über einen geänderten Linienverlauf. Ab Kloster Oesede verkehrt dieser Bus über Ebbendorf – Borgloh bis nach Wellendorf. Der Bus wird somit neu das Ziel „Borgloh über Ebbendorf“ im Zielschild schildern.

Die bisherige Anbindung der Brannenheide und der Teutoburger-Wald-Str. entfällt somit. Die Kinder können hier auf den Bus der Linie 414 (Solobus) ausweichen mit Abfahrt um 13.08 Uhr ab GMHütte, Schulzentrum (13.05 Uhr ab Comeniusschule). Dieser bedient die Brannenheide und die Teutoburger-Wald-Str.

Einen Fahrplan der betroffenen Fahrten ab dem 04.11.2020 habe ich dieser Mail beigefügt. Die grün hinterlegten Haltestellen und Uhrzeiten, stellen die neue Änderung (Probebetrieb) zur ursprünglichen Fahrt dar.“

Elterninformation zur Lehrmittelausleihe während der Corona-Krise

Liebe Eltern,

alle Dokumente, die wir für die Lehrmittelausleihe benötigen, können Sie uns als Scan per E-Mail, per Fax oder mit der Post zukommen lassen. Natürlich können Sie die Papiere auch selbst in unseren Briefkasten neben dem Lehrer-Eingang werfen. Bitte sehen Sie von persönlichen Besuchen im Sekretariat ab.

Sie finden die aktuellen Formulare für die Klassen 6-10 auf dieser Seite unter Downloads. Die Formulare für die neuen 5. Klassen werden in den nächsten Tagen hier eingestellt.

Hier noch einmal die Daten: Bis zum 29.3.2020 muss die Anmeldung zur Lehrmittelausleihe der Klassen 6-10 erfolgt sein, bezahlt werden muss sie bis zum 8.5.2020.

 

Elternbrief zur Schulschließung wegen der Corona-Krise

Liebe Eltern,

wie uns das Kultusministerium heute gegen 11:00 Uhr mitteilte, sind in Niedersachsen von Montag 16.03.-Freitag 18.04.2020 aufgrund der Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus alle Schulen geschlossen. Es findet in diesem Zeitraum kein Unterricht, keine AG und keine Ganztagsbetreuung statt.

Alle Lehrkräfte sind angehalten, den Klassen über webUntis verpflichtende Aufgaben zukommen zu lassen. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind diese zeitnah erledigt, damit ein „Aufgabenstau“ zum Ende des Schulausfalls vermieden wird.

Gemäß der Rundverfügung des Ministeriums darf die Schule lediglich eine Notbetreuung von 8:00-13:00 Uhr anbieten für Schüler der Jahrgänge 5-8, deren Eltern in so genannten „kritischen Infrastrukturen“ tätig sind. Dieses sind:

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  • Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschl. Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

Wir empfehlen dringend, von der Notbetreuung abzusehen und eine private Lösung für Ihr Kind zu finden, um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten. Sollten Sie von der schulischen Betreuung Gebrauch machen müssen, melden Sie Ihr Kind bitte am Montag 16.3. telefonisch unter 05401/8421-0 für alle erforderlichen Betreuungstage an.

Nachtrag: Wenn Sie von der Notbetreuung Gebrauch machen müssen, ist es ist zwingend erforderlich, dass Sie uns zu Beginn des ersten Betreuungstages dieses Formular ausgefüllt vorlegen.