Ein Dialog der Generationen

Am 23.5.fand vor dem Rathaus in Oesede eine Gedenkveranstaltung der „Omas gegen Rechts“ statt. Sie gedachten den Menschen, deren Namen man auf den so genannten „Stolpersteinen“ in GM-Hütte lesen kann. Wenn du durch Oesede, Alt-Georgsmarienhütte, Holzhausen oder Malbergen gehst, stehst du vielleicht plötzlich vor einem solchen Stein. Sie befinden an sich an besonderen Orten in unserer Stadt, die sensible Erinnerungen hervorrufen. Du neigst deinen Kopf, liest den Namen auf dem Stein und fragst dich, was diesem Menschen passiert sein könnte.
Weiterlesen…

Preisverleihung Känguru-Wettbewerb

Am 20. Mai fand bei bestem Wetter auf dem Schulhof die Preisverleihung für den Känguru-Wettbewerb statt.

Zuerst gab es aber einen Probealarm, zu dem sich alle Schüler*innen auf dem Schulhof versammelten. Zur Freude aller hatte sich unser Förderverein entschieden bei dieser Gelegenheit für alle Schüler*innen ein Eis auszugeben. Weiterlesen…

Schulassistent/-in (m/w/d) gesucht!

Das Regionale Landesamt für Schule und Bildung Osnabrück stellt ein:

Schulassistentin/ Schulassistenten (m/w/d) an der Realschule Georgsmarienhütte

Der Tätigkeitsbereich umfasst die Unterstützung der Lehrkräfte bei der Vorbereitung und Durchführung des Unterrichts und die Mitwirkung bei schulischen Maßnahmen und Veranstaltungen. Da der Aufgabenbereich überwiegend im technischen Bereich u. a. Wartung und Reparatur mechanischer, elektrischer und elektronischer Lehrmittel sowie audiovisueller Medien liegt, werden entsprechende Kenntnisse/ bzw. eine entsprechende Vorbildung vorausgesetzt. Gute EDV-Kenntnisse sind erwünscht.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person der anderen Bewerberinnen und Bewerber liegende Gründe von größerem rechtlichem Interesse entgegenstehen. Schwerbehinderten oder diesen gleichgestellten Menschen wird empfohlen, zur Wahrung ihrer Interessen eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung anzuzeigen.

Die Stelle ist unbefristet und ab dem 01.09.2022 zu besetzen. Ein früherer Beschäftigungsbeginn ist ggfs. möglich. Der Beschäftigungsumfang beträgt 29,85 Wochenstunden. Die Eingruppierung erfolgt nach der Entgeltgruppe 6 TV-L.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sowie von Personen mit Zuwanderungsgeschichte werden ausdrücklich begrüßt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Barbara Stahl
Realschule Georgsmarienhütte
Carl-Stahmer-Weg 16
49124 Georgsmarienhütte

Erfolgreich beim Jugendkunstwettbewerb

Die Kunst- und Kulturstiftung Georgsmarienhütte schreibt alle zwei Jahre einen Jugendkunstwettbewerb aus. In diesem Jahr lautete das Thema: “Ich – und was mir wichtig ist”. Von der Realschule sind mehr als 80 Kunstarbeiten eingereicht worden.
Die Jury hat folgende Preisträger aus unserer Schule ermittelt:
Mert Ali Sunan 1. Preis (200 €)
Alina Heidemann 2. Preis (150 €)
Emma Kleinheider 3. Preis (100 €)
Falk Tiesmeyer 3. Preis (100 €)
Zwei weitere Preise wurden für Kunstarbeiten von Gymnasialschülern vergeben.
Wir freuen uns über die erfolgreichen Preisträger und gratulieren ganz herzlich.

Marion Dieken

Endlich wieder Tag der offenen Tür

Endlich! Am 29. April war nach drei Jahren wieder ein Tag der offenen Tür möglich, und wir konnten zeigen, was unsere Schule zu bieten hat. Viele Viertklässler nutzten die Gelegenheit und informierten sich mit ihren Eltern vor Ort über unsere Schule, in der es so viel zu entdecken gibt. Und so viele Ehemalige wie dieses Jahr haben uns wohl noch nie besucht - wir freuen uns sehr, dass auch nach Jahren unsere ehemaligen Schüler gerne zurück in die Realschule kommen!

Ein bewegender Tag: Kundgebung und Marsch für den Frieden

Am 18. März gab es eine große Friedenskundgebung auf unserem Schulhof und einen Friedensmarsch mit etwa 2500 Schüler/-innen, Lehrer/-innen und Ehemaligen von vier GMHütter Schulen. Es war ein beeindruckendes, zum Teil sehr bedrückendes und in allen Teilen sehr bewegendes Erlebnis, und ich muss es an dieser Stelle einfach mal genau so sagen: Ich bin stolz darauf, Lehrerin an der Realschule Georgsmarienhütte zu sein.

Ich bin stolz auf alle unsere Schüler/-innen, die fantasievoll und einfühlsam Plakate für den Frieden gestaltet haben und den „Thementag Frieden“ engagiert und diszipliniert begangen haben. Ganz besonders stolz bin ich auf zwei Schülerinnen des 10. Jahrgangs, die aus Syrien und dem Irak geflüchtet sind und uns von ihren schlimmen Erlebnissen berichtet haben. Ich bin sehr stolz auf unsere engagierte Schülervertretung, die den gemeinschaftlichen Friedensmarsch mit den vier weiterführenden GMHütter Schulen angeregt, geplant und durchgeführt hat. Ich bin stolz auf unsere Lehrkräfte und nicht unterrichtenden Mitarbeiter, die allesamt trotz aller Corona-Erschwernisse nicht gezögert haben, diese Aktion für den Frieden durchzuführen, und auf unsere Schulleiterin Barbara Stahl, die mitten in ihrer Einarbeitungszeit als neue Chefin dieses wichtige Zeichen für den Frieden zusammen mit allen Beteiligten kreativ organisiert und möglich gemacht hat.

Bravo, Realschule Georgsmarienhütte!

Wir hissen die Friedensflagge!

Der russische Krieg gegen die Ukraine macht uns alle traurig und bedrückt. Wir können nicht viel tun um dem ukrainischen Volk zu helfen. Aber wir können unsere Solidarität zeigen, und das haben die 6b, die 6c, die 7b und die 7d zusammen mit Frau Ronne und Frau Baldwin getan, indem sie Udo Lindenbergs „Wir ziehen in den Frieden“ gesungen und gemalt haben. Wir danken allen Beteiligten für das berührende Video, das dabei herausgekommen ist. Seht es euch an:

 

 

 

Barbara Stahl übernimmt die Schulleitung

Habt ihr es schon mitbekommen? Seit dem 1. Februar haben wir eine neue Rektorin: Barbara Stahl, bisher erste Konrektorin, hat das Amt von Berthold Aulenbrock übernommen. Sie arbeitet bereits seit vielen Jahren als Konrektorin in der Schulleitung mit und ist damit absolut im Bilde, wie bei uns „der Laden läuft“. Sie freut sich auf ihre neue Aufgabe. Schön, dass nun erstmalig eine Frau an der Spitze unserer Schule steht!